Home Allevents Nehmt ihr uns eine*, antworten wir alle! – Wien
Nehmt ihr uns eine*, antworten wir alle! - Wien

Nehmt ihr uns eine*, antworten wir alle! – Wien

+++Kundgebung: Mittwoch 3.11.2021, 18:00 Uhr, am ehem. Karlsplatz +++
Am 26.10, dem österreichischen Nationalfeiertag, wurde eine 47-Jährige Frau in Vorarlberg ins Krankenhaus eingeliefert, da sie von ihrem Mann attackiert und beinahe erwürgt wurde. Am Freitag dem 29.10.2021 erlag sie ihren Verletzungen. Wir zählen somit den 23. Feminizid.
Die letzten Wochen bestanden aus einer Anreihung schockierenden Nachrichten, insgesamt vier mal wurde versucht, dass Leben einer Flinta-Person zu beenden. Einer gelang leider auch.
Wir werden keinen Feminizid mehr unbeantwortet lassen und werden unseren Protest auf die Straße tragen! Wochen wie die letzten zeigen uns, dass wir uns nicht auf diesen Staat und seine Institutionen wie die Polizei verlassen können. Sie erhalten patriarchale und rassistische Strukturen, die dies Art von Gewalt ermöglichen.
Und auch nicht das Zerbrechen der bürgerlichen Ehe oder ihr „Scheitern“ sind die Ursachen für eine solche Gewalt, sondern ihre Institution und Norm selbst, ihre Idealisierung als „reiner“ und „sicherer“ Ort, ist das Problem. Und entgegen der rassistischen Hetze der Regierung ist diese Gewalt nicht importiert – der männliche Besitzanspruch auf feminisierte Körper und deren (Sorge-)Arbeit ist die Grundlage kapitalistischer Gesellschaften. Gewaltbereite Männlichkeiten sind eine Gemeinsamkeiten aller Nationalismen weltweit, genauso wie die Gewalt gegen und Stigmatisierung von Lesben, queeren, inter, nicht – binäre und trans* Personen, die mit der bürgerlichen Ideologie der heterosexuellen Kleinfamilie einhergeht.
Es heißt Feminizid! Es heißt Patriarchat!
Ni una* menos!
Alerta Feminista!
Auf zum feministischen Streik! 🔥
ES//
Nos quitan a una*, respondemos todxs!
¡Ni una* menos! ¡Vivas nos queremos!
+++ Protesta: Miércoles 3.11.2021, 18:00, en la antigua Karlsplatz +++
El 26 de octubre, fiesta nacional de Austria, una mujer de 47 años fue hospitalizada en Vorarlberg porque fue atacada y casi estrangulada por su marido. Sucumbió a sus heridas el viernes 29 de octubre de 2021. Contamos el 23º feminicidio.
Las últimas semanas han consistido en una serie de noticias impactantes, un total de cuatro intentos de acabar con la vida de una persona Flinta*. Desafortunadamente, uno de ellos con éxito.
¡No dejaremos ningún feminicidio sin respuesta y llevaremos nuestra protesta a las calles! Semanas como la última nos muestran que no podemos confiar en este Estado y sus instituciones como la policía, que sostienen las estructuras patriarcales y racistas que hacen posible este tipo de violencia.
Ni la ruptura del matrimonio ni su “fracaso” no son las causas de tal violencia, sino su propia institución y su norma, su idealización como lugar “puro” y “seguro”, son el problema.
Al contrario de lo que afirman los discursos racistas del gobierno, estas formas de violencia no se importan, el derecho de propiedad masculino a los cuerpos feminizados y su (cuidado) es la base de las sociedades capitalistas. Las violencias masculinas son una constante en todos los nacionalismos alrededor del mundo, así como la violencia contra y la estigmatización de personas lesbianas, queer, inter, no binarias y trans asociadas a la ideología burguesa de la familia nuclear heterosexual.
¡Se llama feminicidio! ¡Se llama patriarcado!
¡Alerta feminista! ¡A por la huelga feminista! 🔥

demo-info.at ist weder Initiator noch Veranstalter. Es handelt sich um einen Netzfund, somit übernimmt demo-info.at keine Haftung und wird auch nicht vor Ort sein. Bitte beachten sie die derzeit geltenden Covid-19 Verordnungen.

Finden sie hier weitere Demonstrationen in unserem Demokalender

Date

03 Nov 2021
Expired!

Time

18:00 - 18:00

Local Time

  • Timezone: America/New_York
  • Date: 03 Nov 2021
  • Time: 13:00 - 13:00

Labels

Kultur,
Politik
Category
demo-info-logo-min

Landespolizeidirektion Wien
Medienrechtsangelegenheiten (Referat SVA 3)

1010 Wien, Schottenring 7-9
Fax.: 01/31310-75319
Mail: LPD-W-Vereinsreferat@polizei.gv.at